Neue Praxismitglieder

Wir freuen uns über die Verstärkung unseres Teams.

Am 01.10.2015 trat Zahnarzt Alousi in unsre Praxis ein. Er ist in Bagdad geboren und war nach einem zahnmedizinstudium zunächst in eigener Praxis in Bagdad als Zahnarzt tätig. Im Jahr 2000 kam Herr Alousi mit seiner Familie nach Deutschland. Nach einer kurzen Findungsphase war für Herrn Alousi klar, dass er als zahnarzt weiterhin tätig seinmöchte und nahm das Studium zur Zahnmedizin in Kiel auf. Nach erfolgreichem Staatsexamen und Approbation als Zahnarzt in diesem Jahr freuen wir uns Herrn Alousi für die Praxis gewonnen zu haben. Er hat einige Jahre Erfahrung in einer auf für Kinder und Jugendliche orientierten Zahnarztpraxis in München sammeln können. Sein Interessengebiet gilt unter anderem der ästhetischen Zahnheilkunde und Prothetik (Zahnersatz).

Ebenfalls verstärkt uns Ewelina Mikolajzyk. Frau Mikolajczyk ist nach bestandener Prüfung im Sommer diesen Jahres Zahnmedizinische Fachangestellte und begleitet zukünftig unsere Patienten während der Behandlung.

Weiterhin hinzu gekommen ist Aileen Beckmann. Aileen hat sich jetzt nach ihrem Abitur zunächst für die Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellte entschieden und startete ebenfalls am 01.10.2015

Herzlichen Glückwunsch

Am 02.09.2015 wurde Elena Kunstmann als jahrgangsbeste Auszubildende zur zahnmedizinischen Fachangestellten im Kieler Schloss geehrt.

Wir freuen uns sehr zu der außergewöhnlichen Leistung und der bestandenen Prüfung mit der Gesamtnote 1.

Herzlichen Glückwunsch!!

Herzlichen Glückwunsch!

Jennifer Stange hat ihre Prüfung zur "Zahnärztlichen Prophylaxe-Assistentin" mit Auszeichnung bestanden.

Während einer mehrtägigen Fortbildungsreihe von 80 theoretischen und praktischen Unterrichtsstunden hat sich Frau Stange in der Tätigkeit als Professionelle-Assistentin weiter gebildet und die Prüfung mit sehr gut bestanden.

Strahlungsarmes Röntgen

Um die Strahlenbelastung während der Röntgenaufnahmen weiter zu reduzieren haben wir unser gesamtes System umgestellt. Schon seit 9 Jahren arbeiten wir mit dem strahlungsarmen digitalen Rönten bei den sogenannten Zahnfilmen. Nun können wir auch die Übersichtsaufnahmen mit dem strahlungsreduziertem digitalen Röntgen anbieten.

Weitere Vorteile sind die sofortige Verfügbarkeit der Aufnahmen und zu unserer großen Freude auch die bessere Qualität der Bilder:-)

 

SMS-Terminerinnerung

Sie möchten gerne an Ihren Termin per SMS erinnert werden?

Gerne bieten wir Ihnen diesen Service an. Auf Wunsch nehmen wir Ihre Handynummer auf und senden Ihnen einen Tag vor Ihrem Termin eine Erinnerung per SMS.

 

1 Implantat kann ausreichend sein

Neueste Studien belegen, dass durchaus auch nur 1 Implantat im Unterkiefer für sicheren Halt der Unterkieferprothese ausreichend sein kann. Dies spart ehebliche Kosten für den Patienten. Auch in unserer Praxis bieten wir die Druckknopfmethode an. 

Die Ankündigung des NDR:
„Spezial - Probleme mit der Zahnprothese: Neue Methode bietet sicheren Halt
Viele Senioren in Deutschland leiden unter einer schlecht sitzenden Zahnprothese. Das verursacht schmerzhafte Druckstellen im Mund, das Essen wird zur Qual. Abhilfe verschaffen zwei oder vier Implantate, die den Halt der Prothese im Mund stabilisieren. Doch die hohen Kosten für mehrere Implantate können sich viele Menschen nicht leisten. Jetzt gibt es eine kostengünstigere Alternative: ein mittig gesetztes Einzelimplantat, auf dem die Prothese wie ein Druckknopf einrastet. 

Sanfte Laserzahnheilkunde

Laser Zahnarztpraxis im Fürsthof

Durch entscheidende technische Fortschritte der jüngsten Zeit sind wir in der Lage Ihnen eine noch sanftere Behandlung anzubieten.

Die sanfte Laserbehandlung ist eine Erweiterung und Ergänzung zur konventionellen Therapie. Sie erlaubt es uns in vielen Bereichen noch schonender und sicherer vorzugehen.

 

Das Prinzip des Lasers beruht auf gebündeltem Licht das Energie überträgt. Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete in der Zahnmedizin werden verschieden Laserquellen mit unterschiedlichen Wellenlängen verwendet.

Die Vorteile sind:

  • Steriles Arbeiten in für uns sonst nicht zugänglichen Bereichen (zum Bsp. im Wurzelkanal)
  • Deutlich weniger Schmerzen während und nach der Behandlung
  • Die Spritze kann häufig vermieden werden
  • Mehr Haftung der Füllungsmaterialen an der Zahnoberfläche
  • Durch kontaktloses Arbeiten entfällt das „Rumpeln“ während des Bohrens
  • Die feinen Laserspitzen tragen weniger gesunde Zahnhartsubstanz ab
  • Bei chirurgischen Eingriffen kann häufig auf Nähte verzichtet werden
  • Schnellere und verbesserte Wundheilung nach chirurgischen Eingriffen
  • Schnelle Behandlung von Herpes und Aphten mit sofortiger Schmerzbeseitigung

 

Lasereinsatz

Füllungen
Der Laser entfernt Karies berührungsfrei und vibrationsarm. Die Lichttechnik verursacht viel weniger Schmerzen, so dass seltener und sehr viel weniger gespritzt werden muss. Der Laserstrahl kann zwischen gesunder und kranker Zahnsubstanz unterscheiden und entfernt nur die kranke Zahnhartsubstanz. Immense Vorteile entstehen durch eine desinfizierte Zahnoberfläche sowie Bildung einer sogenannten Dentinbrücke, die den Zahn weniger empfindlich werden lässt. Somit ist der Laser auch gerade bei einer Nervnahen Karies das Mittel der Wahl.

Zahnfleischerkrankungen (Parodontose)
Vor allem bei der Zahnbettbehandlung (Parodontalbehandlung) wird der Laser erfolgreich eingesetzt. Hier findet neben der Keimabtötung am Zahn und im Gewebe auch gleichzeitig eine schnellere Wundheilung statt. Der Laser erreicht dabei auch Bakterien, die bereits antibiotikaresistent sind. Ein weiterer sehr positiver Effekt durch die sogenannte Entepithelialisierung ist eine bessere Anhaftung des Gewebes an der Zahnoberfläche nach der Ausheilung der Zahnfleischtasche.

Entzündungen um ein Implantat (Periimplantitis)
Nicht nur das Zahnbett um den Zahn herum kann durch Keime erkranken, sondern auch das Gewebe und der Knochen um ein Implantat herum. Nicht selten entsteht die sogenannte Periimplantitis, die das Implantat massiv bedroht und zum Implantatverlust führt. Nach neuesten Wissenschaftlichen Untersuchungen zeigt sich der Laser als besonders Vorteilhaft bei der Keimreduktion. Damit können Implantate und die darauf verankerten Kronen und Brücken über viele Jahre erhalten werden.

Chirurgische Eingriffe
Der Laser ermöglicht ein blutungsfreies, steriles Schneiden.
Vor allem bei Patienten mit erhöhter Blutungsneigung ist das ein großer Vorteil. Blutverdünner können damit risikolos in gewohnter Weise weiter eingenommen werden.
Bei vielen Einsätzen ist keine zusätzliche Naht erforderlich und die Wundheilung läuft beschwerdefreier ab als sonst.
Davon profitieren nicht zuletzt auch unsere kleinen Patienten, bei denen das Lippenbändchen besonders schonend und ohne Naht entfernt werden kann.

Aphten und Herpes
Aphten und Herpes führen häufig zu starken Schmerzen und treten nicht zuletzt häufig in unserer schönsten Zeit dem Urlaub auf. Durch die Laserbehandlung werden die Viren sofort abgetötet, was zu einer schnelleren Heilung  führt. Nach wiederholten Behandlungen ist sogar eine vollständige Heilung mit nicht wieder auftretender Herpes zu beobachten.

Wurzelkanalbehandlung
Der langfristige Erfolg einer Wurzelkanalbehandlung hängt entscheidend von der Keimreduktion in den Wurzelkanälen ab. Durch die Streuung des Laserlichts werden auch Keime abgetötet, die sich in Seitenkanälen aufhalten und auf herkömmliche Weise kaum zu erreichen sind. 85%-95% der mit Laser behandelten Zähne können erhalten werden. Dies erspart Ihnen häufig ein teures Implantat oder einen neuen Zahnersatz.